AUSBILDUNG NLP – Moderator/in

Zertifizierung zum NLP – Moderator, zur NLP – Moderatorin nach den Richtlinien der Europäischen Akademie für Angewandtes NLP

Leitung: Dr. Bernhard Lohmöller
Kontakt: Alfred Lehner / Referat II/9
BUNDESMINISTERIUM FÜR LAND- UND FORSTWIRTSCHAFT, UMWELT UND WASSERWIRTSCHAFT
Tel.:  +43 1 71100 6833, Fax: +43 1 710 41 09
E-mail: alfred.lehner@bmlfuw.gv.at

Konzepte für die Praxis. NLP-Werkzeuge für Unterricht und Moderation, Führung und Motivation. Sie lernen Konzepte innovativen Lernens, Ansätze systemischer Arbeit, konzeptuelles Denken und strukturelle Wahrnehmung, Modelle der Kommunikationstheorie und – praxis für die Berufswelt und Ihr privates Leben.

Ausbildungsinhalte

1. WAHRNEHMUNGS- UND VERHALTENSTRAINING. NLP ALS EIN HANDHABBARES MODELL EFFEKTIVER KOMMUNIKATION
Sich selbst und andere wahrnehmen, erleben, steuern

Basiselemente des NLP. Kommunikationsmodelle – professionelle Gesprächsführung und Präsentation. Wahrnehmungs- und Verhaltenskompetenz. Zustandsmanagement als Ziel jeder Kommunikation. Innovative Lernkonzepte. Neueste lernpsychologische Erkenntnisse

2. PERSÖNLICHKEITSTYPOLOGIEN: EINE GRUNDLAGE FÜR SELBSTMANAGEMENT UND PROBLEMLÖSUNG, MAXIMEN DER MITARBEITERFÜHRUNG UND TEAMGESTALTUNG
Sich selbst und andere kennen lernen und motivieren können

Structogramtraining als Grundlage des persönlichen Erfolgspotentials (mit den Originalstructogramunterlagen der Biostrukturanalyse nach R.W.Schirm). Metaprogramme als Motivations- und Führungsstrategien. Schulung der Beobachtungskompetenz für Gruppenprozesse

3. KONFLIKTLÖSUNG – MEDIATION – COACHING
Schwierige Situationen, Konflikte, Stress-Situationen bewältigen lernen

Konfliktlösungs- und Verhandlungsmodelle. Konzepte der Mediation und gewaltfreien Kommunikation. Schwierigkeiten, Konflikte, Stress bewältigen können. Anwendungsmodalitäten in der Praxis. Interventionstechniken in Coaching und Führung

4. DER WERKZEUGKOFFER: BASISKOMPONENTEN FÜR MODERATION UND BERATUNG, IN SEMINAREN, TRAININGS UND PRÄSENTATIONEN
Sein individuelles Werkzeug erweitern und verfeinern, um aus dem Vollen schöpfen zu können

Konzept der Lernschleife und Feed-back-Kreise. Methoden kreativer Bildungsarbeit. Das Meta-Modell als Präzisionsmodell der Sprache

5. DAS PERSÖNLICHE MODELL UND SYSTEMISCHE ZUSAMMENHÄNGE. DIE STRUKTUR DES METHODISCHEN VORGEHENS
Von sich aus Ganzheit gestalten und Lösungen schaffen

Modellkonstruktionen. Zielarbeit. Strukturelle Wahrnehmung und konzeptuelles Denken. Systemisches Vorgehen und kreatives Gestalten.
Abschlusspräsentationen

Durch einen Aufbaukurs von 4 x 2 Tagen kann der NLP-Practitioner nach den Richtlinien des ÖDVNLP und der Europäischen Akademie für Angewandtes NLP erworben werden.

Inhalte:

6. Die Veränderung der persönlichen Geschichte
Die Verantwortung übernehmen für alles, was einen betrifft
Das Lebensskript neu schreiben
Ressourcenarbeit im eigenen System

Arbeit mit Submodalitäten
Schnelle Veränderungstechniken anwenden lernen
Swishtechniken zur Verbesserung der Lebensqualität

7. Das Milton-Modell
Beeinflussende Sprachmuster und Tranceinduktionen
Konzept einfacher Ideen
Six-step-Reframing
Veränderung von Glaubenssätzen auf submodaler Ebene

8. Arbeit mit Glaubenssätzen und Zielen
Strategie zur Umwandlung von Misserfolg in Feedback. Arbeit an der individuellen Zielzustandsstrategie
Psychogeografie von Glaubenssätzen
Der Motivationsraum von Veränderung

9. Gestaltung des persönlichen Modells

Ausrichtung der logischen Ebenen
Aus dem Kern heraus Missions- und Visionsarbeit gestalten
Präsentation und Testing

Zertifizierung nach den Richtlinien der Europäische Akademie für Angewandtes NLP und des Österreichischen Dachverbands für NLP (ÖDVNLP)

Leitung und Trainerteam: Dr. Bernhard Lohmöller und Ing. Klaus Leitner

 

Previous Post

Next Post